Das Brauwesen in Bayern vom 14. bis 16. Jahrhundert insbesondere die Entstehung und Entwicklung des Reinheitsgebotes (1516)

Das Brauwesen in Bayern vom 14. bis 16. Jahrhundert insbesondere die Entstehung und Entwicklung des Reinheitsgebotes (1516)
Autor:
K. Hackel-Stehr
Jahr:
1987
Seitenanzahl:
413
Preis:
€ 7,-

- umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis
- fester Einband

Das Reinheitsgebot, das älteste Verbraucherschutzgesetz, ist einerseits hoch geschätztes Kulturgut, führte aber andererseits in den 80er-Jahren zum Rechtsstreit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der EG vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg.
Karin Hackel-Stehr nahm dies zum Anlass, um sich in ihrer Dissertation mit den Hintergründen für die Entstehung des Reinheitsgebots auseinander zu setzen. Mittels Quellenstudium macht sie die Motivation der bayerischen Herzöge transparent und skizziert die Entwicklung des bayerischen Brauwesens vor dem Hintergrund spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Wirtschafts- und Gewerbeverhältnisse.
Die Arbeit Entstand mit Unterstützung der Gesellschaft für die Geschichte und Bibliographie des Brauwesens und der Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Brauer-Bundes.
Dr. Karin Hackel-Stehr ist Historikerin.